uniscene

Gewinnspiele aus Hamburg

Gewinnt 1x2 Freikarten zum Boys Love Double Feature im Rahmen der KAZÈ Anime Nights

Am 28. September kommen Freunde emotional packender Geschichten auf ihre Kosten, denn mit dem Boys Love Double Feature stehen gleich zwei besondere Anime-Filme in den Startlöchern. Diese werden im Rahmen der diesjährigen KAZÉ Anime Nights mit deutscher Synchronisation in über 200 teilnehmenden Kinos in Deutschland, Österreich und der Schweiz anlaufen. Achtung: TBNF ab 18 Jahren!

Bei den beiden Filmen handelt es sich um zwei Vertreter des Boys Love, nämlich „Ein Fremder am Strand“ von 2020 und „Twittering Birds Never Fly: The Clouds Gather“, der ebenfalls letztes Jahr in Japan seine Premiere feierte. Letzterer erhielt hierzulande eine FSK 18-Freigabe und darf somit nur von volljährigen Filmfans angesehen werden – eine Premiere für die Event-Reihe.

Im Mittelpunkt des ersten Films steht Shun, der aufgrund seiner schwierigen Vergangenheit nach Okinawa geflüchtet ist und dort nun seiner Arbeit alsSchriftsteller nachgeht. Eines Tages fällt ihm der junge Mio ins Auge, der auf einer Bank in der Nähe seines Hauses sitzt und aufs Meer hinausblickt. Beide kommen sich langsam näher, doch schon bald muss Mio die Insel verlassen und soll Shun erst drei Jahre später wiedersehen.

Derweil entführt uns der zweite Film ins Gangstermilieu und rückt den masochistischen Yakuza-Boss Yashiro in den Fokus. Obwohl dieser sich nicht allzu schnell auf andere Menschen einlässt, so weckt sein neuer Leibwächter Chikara doch sein Interesse. Yashiro findet Gefallen an seinem Untergebenen, wird von diesem jedoch aus sehr persönlichen Gründen zurückgewiesen.

Beide Anime-Filme widmen sich einer komplex gezeichneten Beziehung zwischen zwei Männern, gehen dabei jedoch unterschiedlich an dieses Thema heran. Während es bei „Ein Fremder am Strand“ primär um Homophobie, Identitätsprobleme und Selbsterkundung geht, handelt es sich bei „Twittering Birds Never Fly“ um das genaue Gegenteil. Es ist keine klassische Romanze, sondern eher die Geschichte zweier gebrochener Männer, die nicht wissen, wie sie sich in einer Welt voller Blut, Gewalt und Sex verhalten sollen.

Auch die Stimmung der zwei Produktionen unterscheidet sich deutlich voneinander. Während in „Ein Fremder am Strand“ eine angenehm warme Atmosphäre mit wunderschönen Bildern herrscht, wartet „Twittering Birds Never Fly“ mit einer ziemlich kühlen Farbpalette auf, die von einem stimmungsvollen Jazz-Soundtrack stets atmosphärisch hervorragend untermalt wird und zum Setting des Werks passt.

„Ein Fremder am Strand“ entstand unter der Regie von Akiyo Ohashi (Episodenregie: „Assassination Classroom“) im Studio Hibari („Monster Strike“). Darüber hinaus schrieb Ohashi ebenfalls das Drehbuch, das auf der Manga-Vorlage von Kanna Kii basiert, die 2016 bei Tokyopop auf Deutsch veröffentlicht wurde.

„Twittering Birds Never Fly: The Clouds Gather“ wurde indes im Studio GRIZZLY („Yarichin Bitch-bu“) produziert. Kaori Makita übernahm die Regie (Episodenregie: „Attack on Titan Final Season“, „Banana Fish“ und „Yuri!!! on Ice). Zudem bildet dieser Film den Auftakt einer geplanten Trilogie, die auf einer Manga-Reihe von Kou Yoneda basiert, welche aktuell bei Manga Cult auf Deutsch veröffentlicht wird.

KAZÉ Anime Nights​: 28. September 2021

uniscene verlost
Restzeit: 248

1x2 Kino-Freikarten für das Boys Love Double Feature im Rahmen der KAZÈ Anime Nights am 28. September 2021

Abgelaufen
Nach
oben
×
×
Bitte richten Sie ihr Tablet im Querformat aus.