uniscene

News aus Hamburg
FOOD-HOT-SPOTS

Wir haben die leckersten Food-Neueröffnungen für euch!

The_Opposto_MiniBurger Eröffnung.jpg

In diesen neuen Hamburger Locations müsst ihr unbedingt auf einen Drink oder zum Essen vorbeischauen!

Drilling

Ihr mögt gute Drinks, hochwertigen Kaffee und steht auf Industrial-Design? Dann werdet ihr das Drilling lieben! Denn hier werden Café, Bar sowie Destille in einer alten Marzipanfabrik und mit stylischer Einrichtung vereint. Hinter dem Konzept stecken der Clockers-Bar-Gründer Thorsten Frerichs (Foto) und Barchef Leonard Orosz. In Hamburgs einzigartiger Verschlussbrennerei werden im Drilling der clockers Gin sowie der clockers Herb Kräuterlikör hergestellt und natürlich unter anderen Likören und Schnäpsen in der Drilling-Bar zu kreativen Drinks gemixt. Auf den ersten Blick befindet sich die Location in Bahrenfeld etwas ab vom Schuss – aber wir finden es super, dass sich mal jemand traut, die überlaufenen Viertel wie Schanze, St. Pauli oder Ottensen zu verlassen. Und für das Drilling lohnt sich der Weg nach Bahrenfeld allemal!

Friesenweg 4 (Bahrenfeld), 7.30-17 h und 17-1 h








Inhaber Thorsten Frerichs











 

  • ​Eat

Die Speisen in diesem kleinen Laden auf St.Pauli haben die so inflationär verwendete Beschreibung „Streetfood“ wirklich verdient! Denn hier bietet Thailänderin Id Graf eines der typischsten Streetfoods ihres Heimatlandes – die Kuai Tiao Nudelsuppe – so authentisch und aromenreich für uns an, dass es sich fast anfühlt, als wäre man dort. Jeden Tag bereitet sie einen frischen Topf Suppe und ein veganes Thai Curr y mit Zutaten je nach Saison, Verfügbarkeit sowie Laune zu – und verkauf t die Gerichte ab mittags bis alles leer ist. So einfach, so gut! Außerdem sind die Preise mehr als fair: Für beides zahlt ihr 6,50 Euro.

Seilerstr. 40 (St. Pauli), Mo-Fr 12-17 h










Köstlich und aromatisch: Id Grafs Kuai Tiao Nudelsuppe

  • ​VU2

Vietnamesische Restaurants gibt‘s jede Menge in Hamburg – aber das VU2 ist anders. Nicht nur wegen seiner „Größe“ von rund 15 Plätzen. Nach dem VU auf St. Pauli hat die Familie Vu nun die Mini-Location mit ausgefallenem Interieur in Salbeigrün aufgemacht. Auch das Angebot aus Nudelsuppe, Reis-Bowl, Burger und vietnamesischen Crêpes, jeweils als Veggie-Version, mit Fisch oder Fleisch ist klein, aber dafür umso geschmackvoller. Wir finden alles lecker! Vor allem die Crêpes aus Reismehl, Kokoswasser und Kurkuma mit Topping, Salat und Sauce haben es uns angetan! Frisch, leicht und auch preislich ab 6,50 Euro top.

Karolinenstr. 18 (Karoviertel), Di-Fr 12-21.30 h, Sa+So 14-21.30 h







Unbedingt probieren: Vietnamesische Crêpes

  • ​The Opposto

Heute lieber Burger oder Pizza? Hier geht für Paare oder Freunde, die sich nicht einigen können, beides! Schon die Vorspeisen wie Avocado vom Grill mit Oliven-Tarpenade, Tiroler Speck und Salat oder geschmorte Paprika mit Ricotta-Käse und marinierten Auberginen schmecken top. Bei den Pizzen haben wir uns in die Bianca mit Lachs, Erbsen, Orangen-Petersilien-Gremolata, Zwiebeln und Mozzarella sowie in ihre Schwester Bianca Affumicata mit geräuchertem Scamorza-Käse, Birne und Walnüssen verliebt. Die Burger kommen mit Brioche oder Sauerteig-Brötchen und klassischeren Variationen wie dem Cheeseburger oder Chili Burger daher – aber auch der Avocado Burger mit Guacamole und Safran-Mayo oder der Vegetarische mit Portobello-Pilzen, Chili-Orangen-Kompott, Ricotta und Auberginen können was. Dazu gibt es noch eine nette Drink- und Weinkarte sowie Interieur zwischen italienischer Piazza und New-Yorker-Loft – wir sind happy! Jetzt muss man sich nur noch für ein Gericht entscheiden…

Burgerfreunde kommen bei The Opposto voll auf ihre Kosten!
Bahrenfelder Str. 67 (Ottensen), Mo-Sa 11-1 h, So 12-1 h

 

Text: Lesley-Ann Jahn
Fotos: Drilling (1), Thiele (1), EAT (2), Vu (2), The Opposto (1
)

Nach
oben
×
×
Bitte richten Sie ihr Tablet im Querformat aus.